SPRUCH DER WOCHE:
Woche 17

Sucht nur die Menschen zu verwirren, sie zu befriedigen, ist schwer.

Johann Wolfgang von Goethe

Woche 16

Die Politik ist das Paradies zungenfertiger Schwätzer.

George Bernard Shaw

Woche 15

Alles, was Spaß macht, hält jung

Curd Jürgens

Woche 14

Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.

John Lennon

Woche 13

Im Licht der Ostersonne bekommen die Geheimnisse der Erde ein anderes Licht.

Friedrich von Bodelschwingh

Woche 12

Es lenzt nicht, ehe es gewintert hat.

dt. Sprichwort

Woche 11

Je höher der Schnee im März, je niedriger die Temperaturen, desto gröβer meine Freude auf die ersten warmen Tage.

Ulrike Graeber

Woche 10

Ich stelle mir bisweilen vor, wenn ich durch die Straßen gehe, ich sei ein Fremder, und erst dann entdecke ich, wieviel zu sehen ist, wo ich sonst achtlos vorübergehe.

Rabindranath Tagore (1861-1941)

Anm. v. Ulrike: Auch nach fünf Jahren gehe ich noch als Fremde durch dieses wunderbare Land und bin jeden Tag Entdeckerin. Vielleicht möchte ich ja lebenslang Fremde sein. Wenn ihr es auch sein wollt, dann schaut hier vorbei: Konstaventyret Glan

Woche 9

Das Geben ist leicht; das Geben überflüssig zu machen, ist viel schwerer.

Henry Ford

Woche 8

Jetzt schon für den Sommer planen, hier

Woche 7

Nichts entwickelt die Intelligenz wie das Reisen.

Emile Zola

Woche 6

Der Mensch hat keine Wurzeln, nur Füße. Människan har inga rötter, bara fötter.

schwedisches Sprichwort

Darum macht Euch auf den Weg, ich empfehle euch eine kreative Schwedenreise, mehr infos hier: KonstÄventyret Glan

Woche 4

Die Regierung ist hauptsächlich eine kostspielige Organisation, die sich mit Übeltätern abgibt und die Leute besteuert, die sich ordentlich aufführen. Für die anständigen Menschen tut die Regierung ziemlich wenig, – abgesehen davon, daß sie sie ärgert.

Edgar Watson Howe

Woche 3

Pläne machen und Vorsätze fassen bringt viel gute Empfindungen mit sich.

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Woche 2

Alle guten Vorsätze haben etwas Verhängnisvolles, sie werden beständig zu früh gefasst.

Oscar Wilde

Woche 1

Die Spinne spinnt in heimlichen Geweben. Wenn heute Nacht ein Jahr beginnt, beginnt ein neues Leben

Joachim Ringelnatz

Woche 52

Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeiten in kleinen Dingen.

Wilhelm Busch

Anm. d. Redaktion: Wie wahr, wie wahr :-) ... Wir wünschen allen einen guten und friedlichen Start ins neue Jahr.

Woche 51

Ich werde Weihnachten in meinem Herzen ehren und versuchen, es das ganze Jahr hindurch aufzuheben.

Charles Dickens

Woche 50

Heute, endlich, das Licht am Ende des Tunnels gesehen. Was sagt mir das? Geh immer weiter solange es irgendwie geht, den nur wer geht der lebt.

Ulrike Graeber

Woche 49

Im Fußball ist die Welt noch in Ordnung, da wird bei Misserfolg der Trainer gefeuert, in der Arbeitswelt muss meistens der Mitarbeiter auf Feldebene seine Sachen packen.

Ulrike Graeber

Woche 48

Champagner ist die Rache Frankreichs an die Menschheit.

Sidney Sheldon

Woche 47

Nach dem Tee ist für die Seele Sommer.

russisches Sprichwort

Woche 46

Arbeite nie für dein Gehalt. Arbeite für deine Vision.

Wadim Korsch

Anm. Ulrike: Das versuche ich, gelingt mir nur leider nicht. Ich arbeite um zu überleben.

Woche 45

Kleider machen Leute

Gottfried Keller

Woche 44

Der Winter ist keine Jahreszeit, sondern eine Aufgabe.

Sinclair Lewis

Anm. Ulrike: Besonders hier in Skandinavien ...brrrrr...

Woche 43

Goodbye Deutschland! Hej Sverige!

Ulrike Graeber

Woche 42

Ein ungeübtes Gehirn ist schädlicher für die Gesundheit als ein ungeübter Körper.

George Bernard Shaw

Woche 41

Zi-lu fragte, wie man dem Herrscher dienen solle. Konfuzius antwortete: "Den Herrscher niemals täuschen. Sollte es erforderlich sein, sich ihm offen widersetzen."

Konfuzius

Woche 40

Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu machen.

Konfuzius

Woche 39

Auswandern ist leicht, Rückwandern ist ebenfalls leicht, doch zu bleiben ist eine Kunst.

Ulrike Graeber

Woche 38

Stress ist der Bazillus, der von Unsicheren in leitenden Stellungen auf die Mitarbeiter übertragen wird.

Oliver Hassencamp

Woche 37

Mit Verlaub, Deutschland ist ein Tummelplatz für Klein- und Großkriminelle.

Ulrike Graeber

Woche 36

Alleinsein bedeutet nicht automatisch einsam sein. Es ist einfach nur eine Form, sich vom Alltagsstress und unangenehmen Zeitgenossen eine Pause zu gewähren.

Ulrike Graeber

Woche 35

Der Sommer, der vergeht, ist wie ein Freund, der uns Lebewohl sagt.

Victor Hugo

Woche 34

Wie ich in dieser bescheidenden Welt bis jetzt überleben konnte, wird mir für immer ein Rätsel bleiben

Ulrike Graeber

Woche 33

Nirgends strapaziert sich der Mensch so sehr, wie bei der Jagd nach Erholung.

Laurence Sterne

Woche 32

Wenn der Urlaub zu Ende geht, hat auch der Freizeitstress ein Ende

Ulrike Graeber

Woche 31

Wenn die grossen Ferien zu Ende gehen, wenden sich Millionen glückstrahlender Gesichter der Schule zu - die Gesichter der Mütter.

Kalenderspruch

Woche 30

Wer andere besucht, soll seine Augen öffnen und nicht den Mund.

Afrikanisches Sprichwort

Woche 29

Wenn man die Natur wahrhaft liebt, so findet man es überall schön.

Vincent van Gogh

Woche 28

Urlaub ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Gehältern.

Unbekannt

Woche 27

Wer Dialog einfordert, tut es immer in der Vorfreude auf den Genuss des eigenen Sprechens!

Roger Willemsen

Woche 26

Sie konnte einfach nicht mehr kämpfen. Sie war zu erschöpft, um es weiter zu versuchen, und zu kaputt, als dass es sie noch kümmerte.

Robin Gold

Woche 25

Eine Enduro putzen ist wie Seiten aus der Bibel reißen.

Unbekannt

Woche 24

Ich möchte nicht nur an einem deiner Abenteuer teilnehmen, ich möchte dein Abenteuer sein.

Unbekannt

Woche 23

Abi-Party - Studentveckan - genervt

Ulrike

Woche 22

Das Summen der Fliegen macht sie nicht zu Bienen.

Georgisches Sprichwort

Woche 21

Ich überlebe den Winter und erlebe den Sommer.

Ulrike Graeber

Woche 20

Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzen kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.

Albert Einstein

Woche 19

Seh ich das Bild von Machdeborch, den zittern mich die Beene, den jeht mich das so durch un durch, den denk ich an Machdeborch, an Machdeborch - un weene.

unbekannter Magdeburger

Anm. Ulrike: V-day / Tag der Befreiung / Wann wird die Menschheit endlich klug und verbannt die Kriege in die Annalen der Geschichte?

Woche 18

Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung"

Albert Einstein

Woche 17

Wenn du eine Stunde lang glücklich sein willst, schlafe. Wenn du einen Tag glücklich sein willst, geh fischen. Wenn du ein Jahr lang glücklich sein willst, habe ein Vermögen. Wenn du ein Leben lang glücklich sein willst, liebe deine Arbeit.

Chinesisches Sprichwort

Seiten